SchlossSommer 2022

Beginn
17. September 2022
Samstag

Ende
03. Oktober 2022
Montag

Ort
Gewölbesaal

"klein, aber fein!"

eine ausstellung des arbeitskreises
„fRAUENkULTUR“ mit unterstützung
der gleichstellungsstelle der stadt paderborn

„klein sein – immer / den dingen nicht zunahetreten – nie / dann in die weißeste sonne gezielt einfach / aufwachen und / auf einer stachelbeere spazierengehen“: auf ihrer suche nach dem faszinosum der eher „kleinen“ kunst, der grafik, findet die dichterin christa reinig poetische bilder.1

die ganze welt in einem regentropfen! das erkannten viele „große künstler“: ein selbstportrait von rembrandt van rijn von 1630 passt in eine damenhandtasche, „das mädchen mit dem perlenohrgehänge“ von jan vermeer ließe sich ohne weiteres in einem trolley verstauen, paul klee malte viel im „collegebookformat“ und emil noldes „ungemalten bilder“ sind teils nur handtellergroß. das möglicherweise kleinste gemälde der welt des chinesischen künstlers jin yin hua „the portrait of 42 american presidents“ lässt sich nur mithilfe einer lupe betrachten. die köpfe sind auf einem menschlichen haar gemalt, mit einem pinsel aus nur einem kaninchenhaar…2 magnifying! die mikros der makros… schon goethe wusste: „willst du dich am ganzen erquicken, so musst du das ganze im kleinsten erblicken.“ neben vielem anderen war der große dichter auch ein anerkannter naturforscher, der gerne unter dem mikroskop die damals bekannten kleinstlebewesen studierte: amöben, glocken- und pantoffeltierchen.

heute wissen wir, dass es noch viel kleiner geht und dass „klein“ nicht bedeutet: „unbedeutend“. was könnte kleiner als ein virus sein – und gleichzeitig mächtiger? also sind wir gut beraten, die kleinen Dinge nicht zu unterschätzen – nicht umsonst steht das kleinod im duden gleich neben dem kleinkram und der kleinkunst.

klein, aber fein! in diesem spannungsfeld bewegen sich die künstlerinnen des arbeitskreises fRAUENkULTUR im jahr 2022 und fügen ihre großartigen „petitessen“ den „kleinigkeiten“ der kunstgrössen hinzu. lupenrein! nur kleinkarierte kleingeister stapeln tief!

und deshalb hat sich der arbeitskreis flankierend zur diesjährigen ausstellung auch eine ganz besondere aktion ausgedacht: alle schreib- und literaturbegeisterten sind eingeladen, mikroromane zu verfassen und von januar bis september 2022 im anzeigenteil des „HEFTs“ zu veröffentlichen (heft.de). machen sie mit! erschaffen sie einen literarischen mikrokosmos! verfassen sie einen mikroroman!

die ausstellung wird am freitag, dem 16. september um 19.30 Uhr im gewölbesaal des bürgerhauses eröffnet. die musikerinnen von „cuerdas mágicas – bezaubernde saiten“ umrahmen die vernissage musikalisch und entführen sie auf einem außergewöhnlichen instrumentarium in eine zauberhafte klangwelt. cuerdas mágicas, das sind: graciela medina (argentinien) südamerikanische harfe, charango und gitarre und hannelore wieland (deutschland), gitarre.

 

1 Reinig, Christa: was wohl ist grafik?“ Zit.n. Die Welt im Kopf. Frühe Radierungen Ekkehard Thiemes. Kunstverein Flensburg 2009.
2 kunstreiche.de

 

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Di. bis Sa.: 15 - 17 Uhr, Sonn- und Feiertage: 11 - 18 Uhr  

 

Beginn
03. Oktober 2022
Montag
ab: 10:30 Uhr

Ort
Schlosspark

Sparkassen-SchlossSommer-Ausklang

Tag der Regionen

Zum traditionellen Ausklang des SchlossSommers zeigen heimische Vermarkter, was unsere Heimat in ihrer Lebendigkeit ausmacht, denn nichts schmeckt näher und ist besser. Sie bieten Kulinarisches aus der eigenen Produktion, Kunsthandwerkliches, Nützliches und Gesundes.

Das Rahmenprogramm für die ganze Familie beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst am Brunnentheater.

 

Veranstalter:
Schlosspark und Lippesee Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Kreislandfrauenverband Paderborn und dem LandfrauenServiceverein Paderborn-Höxter und mit freundlicher Unterstützung von: Sparkasse Paderborn-Detmold

 

 

 

Beginn
12. Oktober 2022
Mittwoch

Ende
30. Oktober 2022
Sonntag

Ort
Gewölbesaal

"NATURSCHÖNHEITEN"

Malerei, Zeichnungen, Assemblagen, Aquarelle
der Künstlergruppe „ARTpontem“

Die Gruppe „ARTpontem“ - Svetlana Hinz, Oksana Rosental, Elena Sudermann, Elena Thomas, Erika Penner - versteht sich, wie der Name es schon sagt, die Kunst baut Brücken zwischen den Menschen. Wir von unserer Gruppe, möchten die Schönheit unserer Welt durch unsere Bilder ausdrücken. Die Gruppe besteht aus 5 Frauen, die das Malen als Ausdruck ihrer inneren Schönheit und des eigenen Blickes auf die Welt wahren. Mit der Zeit entstanden Freunschaften, die sich künstlerisch und menschlich befruchteten. Ideen wurden besprochen und umgesetzt. So entstand der Wunsch die Ergebnisse und Werke dieser intensiven Schaffensphase auszustellen. Damit wollten wir Erfahrungen sammeln und uns einem breiterem Publikum präsentieren.

Die Künstlergruppe entstand aus einer losen Gemeinschaft von befreundeten Frauen, Kunst Laien und Kunst Profis, und wuchs zu einem festen Ensemble zusammen. Die Stärke des Frauenkollektives besteht in der Vielfalt der Charaktere, die sich gleizeitig von einander absetzen, dann aber immer wieder auf wunderbare Weise ergänzen.
Svetlana Hinz hat ihre akademisch künstlerische Ausbildung in Moskau abgeschlossen und arbeitet als freie Künstlerin. Mit ihrermprofessionellen Auge und der fundierten Ausbildung leitet und gibt sie den anderen Mitgliedern Impulse. Umgekehrt beeinflussen der unverbrauchte und unprofesionelle Blick der anderen Künstlerinnen den Profi mit der Frische und Unbekümmertheit eines Laien.
Daraus entstehen wunderbare Werke, die eine Brücke zwischen dem Profi und dem Laien, dem Künstler und dem Betrachter bauen.

Mit dem uns eigenem Blick auf die Schönheit der uns ergebenen Welt, geben wir diese auf die Leinwand wieder.
Die intensiven Farben laden den Betrachter dazu ein, in eine farbenfrohe und positive Welt der Natur einzutauchen. Das Nutztier Kuh und Bulle, und die Landschaften (der naturgemäße Lebensraum der Tiere), werden durch den Blick der Künstlerinnen gefiltert und in einer eigenen Weise dargestellt. Mal ist es das gegenständliche, das in der Schönheit der Form und der Intensität des Ausdrucks auf die Leinwand gebracht wurde. Ein anderes Mal sind es die mutige Farbgestaltung und die Abstraktion der Formen, die dem Tier seinen Ausdruck verleiht und das Wesen des Tieres wiedergibt.

Die Ausstellung wird am Dienstag, den 11. Oktober um
18 Uhr im Gewölbesaal des Bürgerhauses eröffnet.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Di. bis Sa.: 15 - 17 Uhr, Sonn- und Feiertage: 11 - 18 Uhr  

 

Beginn
02. Dezember 2022
Freitag

Ende
04. Dezember 2022
Sonntag

Ort
Schloßpark, Marstall-Innenhof, Gewölbesaal

Weihnachtszauber 2019, Veranstaltung, SchlossSommer 2019, Schlosspark, Paderborn, Foto Thorsten Hennig Logo Sparkasse Paderborn-Detmold

Weihnachtszauber im Schlosspark 2022

Alle Jahre wieder geht über dem Neuhäuser Schlosspark ein glitzernder Stern auf. Liebevoll dekorierte Stände mit einem ausgesuchten Angebot und festliche Klänge machen dann so richtig Lust auf Weihnachten. Den betörenden Duft von Glühwein in der Nase, in schönen Dingen stöbern und sich bei weihnachtlichen Klängen an den edlen Dingen des Lebens erfreuen: All das und noch viel mehr erwartet die Besucher des beliebten Schloß Neuhäuser Weihnachtszaubers.

Unter dem großen, glitzernden Stern bietet der festlich geschmückte Neuhäuser Schlosspark vom 2. bis 4. Dezember eine vorweihnachtliche Kulisse für ein überwiegend handgefertigtes Warensortiment. Glas-, Textil- und Holzarbeiten, ausgefallener Schmuck und weihnachtliche Dekorationen, Bücher und Spiele bieten sich als Geschenke an und lassen Vorfreude auf das Weihnachtsfest aufkommen. Aromen von Mandeln und Honig, edlen Kräutern und Gewürzen, von heißen Waffeln, Glühwein und Pfefferkuchen verführen die Nase und wärmen Herz und Magen.

 

Öffnungszeiten:
2. Dezember: 15 - 21 Uhr
3. Dezember: 13 - 21 Uhr
4. Dezember: 11 - 19 Uhr

 

Veranstalter:
Schlosspark und Lippesee Gesellschaft mit freundlicher Unterstützung von:
Sparkasse Paderborn-Detmold