Wechselausstellungen im Marstall

Beginn
12. Januar 2018
Freitag

Ende
02. April 2018
Montag

Ort
Naturkundemuseum im Marstall

Ausstellung, Glanzlichter 2018, Museum im Marstall, Schloßsommer, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Naturkundemuseum

Glanzlichter 2017

Die Sonderausstellung zeigt die prämierten Bilder des internationalen Naturfotowettbewerbs „Glanzlichter“ aus dem Jahr 2017. Bereits seit dem Jahr 2003 werden die jeweils aktuellen Siegerfotos des "Glanzlichter"-Wettbewerbs zu Jahresbeginn mit großem Erfolg im Marstall präsentiert. In einer eher publikumsarmen Zeit der Marstall-Museen motivieren die faszinierenden Naturfotos sehr viele Menschen zum Ausstellungsbesuch.
Die Jury des Glanzlichter-Wettbewerbs hatte es im Jahr 2017 mit über 20.000 eingereichten Bildern zu tun. Das Ergebnis des schwierigen Auswahlverfahrens ist auch diesmal wieder höchst beeindruckend. 87 grandiose Naturaufnahmen auf höchstem Niveau. Neben den regelmäßigen Wettbewerbs-Kategorien „Prächtige Wildnis“, „Schönheit der Pflanzen“, „Natur als Kunst“, „Künstler auf Flügeln“, „Welt der Säugetiere“, "Vielfalt aller anderen Tiere", „Jugend-Preis“ und „Fritz-Pölking-Award“ sind diesmal auch Fotos zu den Themen „Bewegtes Wasser“ und „Schlafende Tiere“ zu sehen.
Für Kinder und Jugendliche hat das Naturkundemuseum im Marstall wieder einen kostenlosen Rallyebogen erstellt, mit dem die Ausstellung erkundet werden kann.

An jedem Sonntag während des Ausstellungszeitraums, mit Ausnahme des Ostersonntags (1.4.), wird jeweils um 11 Uhr im Vorführraum ein Natur-Film gezeigt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter  www.glanzlichter.com.

Foto: Bruno de Lorenzo, Italien

Öffnungszeiten:
täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr
Ausnahmen: Karfreitag geschlossen, Ostermontag geöffnet
Gruppen werden gebeten, ihren Besuch vorab telefonisch (Tel.: 05251/881052) anzukündigen.

Eintritt ins Museum:
2,50 €, ermäßigt 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei

Veranstalter: Naturkundemuseum im Marstall 

Beginn
24. Februar 2018
Samstag

Ende
21. Mai 2018
Montag

Ort
Galerie in der Reithalle und Kunstmuseum im Marstall

Lucas_Ausstellung_Kunstmuseum, Schloßsommer, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Kunstmuseum

Neues von Willy Lucas

Zum 100. Todestag

Willy Lucas genießt sowohl als Paderborner Künstler wie als Düsseldorfer Malerschüler eine hohe Reputation. 2010 wurde sein malerisches Schaffen in einem Werkverzeichnis umfassend dokumentiert. In diesem Jahr jährt sich zum 100. Mal der Todestag des Künstlers. Anlass genug, diejenigen Werke vorzustellen, die seither neu entdeckt wurden: Annähernd 90 weitere, bis dato unbekannte oder als verschollen geltende Gemälde, verstreut in ganz Deutschland, Österreich und Großbritannien kamen in der Zwischenzeit ans Tageslicht. Somit erhöht sich das Lebenswerk auf über 600 Gemälde, die der mit nur 34 Jahren verstorbene Künstler hinterließ. Mit dieser Ausstellung in der Reithalle und im Kunstmuseum werden diese „neuen“ Lucas-Werke, die ein Nachtragsband zum Werkverzeichnis dokumentiert, dem Publikum vorgestellt.

Abb. 1: Straße in Stuttgart, 1917, Privatbesitz
Abb. 2:
Santa Margherita, 1914, Privatbesitz
Abb. 3: Hafenansicht mit Kutter, 1908, Privatbesitz

Eröffnung der Ausstellung: 23. Februar 2018, 19.00 Uhr, in der Galerie in der Reithalle

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr

Eintritt: 2,50 €; erm. 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei
Eintritt mit Führung: 5 €

Veranstalter:
Städtische Galerie in der Reithalle

Beginn
24. Februar 2018
Samstag

Ende
21. Mai 2018
Montag

Ort
Kunstmuseum im Marstall

Ausstellung Kunstmuseum im Marstall, Ausstellung_Kunstmuseum 2018, Schloßsommer, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Kunstmuseum

Neu ‘reingekommen!

Werke der Städtischen Kunstsammlung
 

Parallel zur Willy Lucas‘-Ausstellung, die in der Galerie in der Reithalle und im Kunstmuseum gezeigt wird, werden in einer kleinen Präsentation Neuerwerbungen und Schenkungen für die Städtischen Kunstsammlungen aus den Jahrgängen 2015 bis 2017 im Kunstmuseum im Marstall vorgestellt.

Ein Museum lebt durch die ständige Erweiterung und Erforschung der Sammlungsbestände. Nur durch stetige Ankäufe und Schenkungen von Freunden, Förderern, Künstlern und Stiftungen können die Bestände vervollständigt sowie die Ausstellung vielfältig gestaltet werden. 

Abb. 1: Friedemann Hahn, Kopf nach van Gogh, 1984
Abb. 2: Max Pechstein, Untergehende Sonne, 1948

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr

Eintritt: 2,50 €; erm. 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei
Eintritt mit Führung: 5 €

Veranstalter:
Kulturamt der Stadt Paderborn

Beginn
24. März 2018
Samstag

Ende
02. Dezember 2018
Sonntag

Ort
Museum im Marstall, Sammlung Nachtmann

Ausstellung, Schloßsommer, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn, Marstall Museum

Sonderausstellung in der Sammlung Nachtmann

Die gläserne Wunderkammer

Eine künstlerische Inszenierung in 4 Jahreszeiten von Jean-Paul Raymond

Der renommierte Künstler Jean-Paul Raymond verwandelt die Ausstellung der Sammlung Nachtmann in eine Manege. Unter dem Titel „Fürstliches Glas“ treffen hier die historischen Barockgläser der Sammlung Nachtmann auf die Glasobjekte des französischen Künstlers Jean-Paul Raymond. Sie befassen sich mit den barocken Ornamenten der historischen Glaspokale. In einem kreativen Prozess entstehen Glasstelen und Glasobjekte von hoher Qualität, die neue Perspektiven auf die Gläser der vergangenen Epochen ermöglichen. Das Ganze fügt sich zu einer Wunderkammer, die zum Betrachten und Entdecken einlädt.

Öffnungszeiten:
täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr
 
Eintritt ins Museum im Marstall:
2,50 €, ermäßigt 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei
 
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Paderborn

Beginn
13. April 2018
Freitag

Ende
15. Juli 2018
Sonntag

Ort
Naturkundemuseum im Marstall

Ausstellung, ARCHITEKTIER 2018, Museum im Marstall, Schloßsommer, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Naturkundemuseum

ARCHITEKTIER

Über zwei Jahre reiste Ingo Arndt rund um den Globus und fotografierte die bis zu zwei Meter hohen Hügel der Waldameisen in heimischen Wäldern ebenso wie die bunt geschmückten Balz-Arenen der Laubenvögel in West-Papua. Er zeigt riesige Biberdämme in Nordamerika oder kaum bekannte Termitenfelder in Australien.
Ausgewählte Studioaufnahmen ergänzen Motive aus der freien Wildbahn. Hier zeigt Arndt in der Reduktion das Wesentliche der Konstruktionen und eröffnet mit Detailansichten eine Welt, die sonst im Verborgenen bliebe.
Ein umfangreiches museumspädagogisches Angebot von NATUR AKTIV begleitet die Ausstellung.

Fotos: ©Ingo Arndt/www.ingoarndt.com

Öffnungszeiten:
täglich, außer montags (Pfingstmontag geöffnet), 10 - 18 Uhr
Gruppen werden gebeten, ihren Besuch vorab telefonisch (Tel.: 05251/881052) anzukündigen.

Eintritt ins Museum:
2,50 €, ermäßigt 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei
 
Veranstalter: Naturkundemuseum im Marstall

Beginn
16. Juni 2018
Samstag

Ende
07. Oktober 2018
Sonntag

Ort
Galerie in der Reithalle und Kunstmuseum im Marstall

Boeckstiegel_Ausstellung_Kunstmuseum, Schloßsommer, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Kunstmuseum

Kosmos Böckstiegel

Künstler und Sammler

Peter August Böckstiegels (1898 – 1951) eigenes künstlerisches Schaffen ist schon immer gewürdigt worden: Der Maler, Graphiker und Bildhauer setzte die Landschaften und Menschen seiner westfälischen Heimat ins Bild und hielt konsequent an dieser Motivwelt fest. Das macht sein Schaffen – dabei stets dem Geist der Moderne verpflichtet – so eigenständig. Die Ausstellung wirft mit rund 80 Werken Böckstiegels einen frischen Blick auf einen der wichtigsten Vertreter der zweiten Generation des deutschen Expressionismus. Darüber hinaus wird zum ersten Mal die von Böckstiegel selbst angelegte, über 400 Werke umfassende Kunstsammlung in einer repräsentativen Auswahl vorgestellt. Zu sehen sind Werke von Ernst Barlach, Käthe Kollwitz, Wilhelm Lehmbruck, Ernst Heckel, Edvard Munch und von zahlreichen Künstlern aus dem Kreis der Dresdner Avandgarde – insgesamt ein spannungsvoller Gang durch die Moderne.

Abb. 1: Porträt zweier Schwestern, 1915, Privatbesitz  
Abb. 2:
Stillleben, 1914, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther
Abb. 3: Erdäpfel, 1925, Peter-August-Böckstiegel-Stiftung, Werther

Eröffnung der Ausstellung: 15. Juni 2018, 19.00 Uhr, in der Galerie in der Reithalle

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr

Eintritt: 2,50 €; erm. 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei
Eintritt mit Führung: 5 €

Veranstalter:
Städtische Galerie in der Reithalle

Beginn
24. August 2018
Freitag

Ende
06. Januar 2019
Sonntag

Ort
Naturkundemuseum im Marstall

Ausstellung, Ötzi 2018, Museum im Marstall, Schloßsommer, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Naturkundemuseum

Ötzi, der Mann aus dem Eis

Die Ausstellung der Firma EXPO-FAUNA von Dieter Luksch befasst sich mit der berühmten Gletschermumie „Ötzi“, die 1991 in den Ötztaler Alpen gefunden wurde und das Wissen über die steinzeitliche Lebensweise der Menschen im alpinen Raum revolutionierte.
Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden die Nachbildung der Mumie und die Rekonstruktion des „lebenden“ Ötzi in seiner heimatlichen Umgebung mit seinen Haustieren. Gezeigt werden Nachbildungen aus Originalmaterialien der Bekleidung und Ausrüstung, wie seine Rückentrage, Pfeil und Bogen.
Vorgestellt werden auch Wildtiere, die er und seine Zeitgenossen im Alpenraum und Mitteleuropa jagten und es wird die Erfolgsgeschichte der Domestikation mancher Arten erzählt. Mit Modellen, Inszenierungen und Tierpräparaten wird ein anschauliches Bild der Tier- und Lebenswelt vor gut 5.000 Jahren gezeichnet.

Fotos: EXPO-Fauna, Dieter Luksch

Öffnungszeiten:
täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr
Ausnahmen: 25.12. geschlossen, 1.1. nur von 14-18 Uhr geöffnet)
Gruppen werden gebeten, ihren Besuch vorab telefonisch (Tel.: 05251/881052) anzukündigen.

Eintritt ins Museum:
2,50 €, ermäßigt 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei

Veranstalter: Naturkundemuseum im Marstall