Wechselausstellungen im Marstall

Beginn
13. Januar 2017
Freitag

Ende
17. April 2017
Montag

Ort
Naturkundemuseum im Marstall

Glanzlichter 2016, Ausstellung, Schloßsommer 2017, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Naturkundemuseum

Glanzlichter 2016

Die Sonderausstellung zeigt die prämierten Bilder des internationalen Naturfotowettbewerbs „Glanzlichter“ aus dem Jahr 2016. Bereits seit dem Jahr 2003 werden die jeweils aktuellen Siegerfotos des "Glanzlichter"-Wettbewerbs zu Jahresbeginn mit großem Erfolg im Marstall präsentiert. In einer eher publikumsarmen Zeit der Marstall-Museen motivieren die faszinierenden Naturfotos sehr viele Menschen zum Ausstellungsbesuch.
Die Jury des Glanzlichter-Wettbewerbs hatte es im Jahr 2016 mit über 19.000 eingereichten Bildern zu tun. Das Ergebnis des schwierigen Auswahlverfahrens ist auch diesmal wieder höchst beeindruckend. 87 grandiose Naturaufnahmen auf höchstem Niveau. Neben den regelmäßigen Wettbewerbs-Kategorien „Prächtige Wildnis“, „Schönheit der Pflanzen“, „Natur als Kunst“, „Künstler auf Flügeln“, „Welt der Säugetiere“, "Vielfalt aller anderen Tiere", „Jugend-Preis“ und „Fritz-Pölking-Award“ sind diesmal auch Fotos zu den Themen „Wildtiere im Lebensbereich der Menschen“ und „Schwarz und Weiß“ zu sehen.
Für Kinder und Jugendliche hat das Naturkundemuseum im Marstall wieder einen kostenlosen Rallyebogen erstellt, mit dem die Ausstellung erkundet werden kann.

An jedem Sonntag während des Ausstellungszeitraums, mit Ausnahme des Ostersonntags (16.4.), wird jeweils um 11 Uhr im Vorführraum ein Natur-Film gezeigt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter  www.glanzlichter.com.

Foto: Kristhian Castro, Kolumbien

Öffnungszeiten:
täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr
Ausnahmen: Karfreitag geschlossen, Ostermontag geöffnet
Gruppen werden gebeten, ihren Besuch vorab telefonisch (Tel.: 05251/881052) anzukündigen.

Eintritt ins Museum:
2,50 €, ermäßigt 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei

Veranstalter: Naturkundemuseum im Marstall 

Beginn
28. April 2017
Freitag

Ende
16. Juli 2017
Sonntag

Ort
Naturkundemuseum im Marstall

Bienen, Ausstellung, Naturkundemuseum, Schloßsommer 2017, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Naturkundemuseum

Bienen – Die Bestäuber der Welt

Die Ausstellung präsentiert großformatige Fotos aus dem Leben der Honigbienen. Brillante Makroaufnahmen zeigen Details des Körperbaus von Larven, Puppen und adulten Bienen und geben Einblicke ins Innere des Bienenstocks. Die interessante Lebensweise und die außerordentliche Bedeutung dieser sozialen Insekten für die Menschheit werden verdeutlicht.
Ein umfangreiches museumspädagogisches Angebot von NATUR AKTIV begleitet die Ausstellung. Für Kinder und Jugendliche hat das Naturkundemuseum im Marstall wieder einen kostenlosen Rallyebogen erstellt, mit dem die Ausstellung erkundet werden kann.

Die Ausstellung wird am Freitag, den 28. April um 19 Uhr eröffnet. Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung ist frei.

Fotos: Heidi & Hans-Jürgen Koch

Öffnungszeiten:
täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr
Ausnahmen: 1.Mai und Pfingstmontag geöffnet
Gruppen werden gebeten, ihren Besuch vorab telefonisch (Tel.: 05251/881052) anzukündigen.

Eintritt ins Museum:
2,50 €, ermäßigt 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei

Veranstalter: Naturkundemuseum im Marstall und LWL-Museumsamt

Beginn
13. Mai 2017
Samstag

Ende
13. August 2017
Sonntag

Ort
Kunstmuseum im Marstall

Der-Künstler-als-Kurator, Der-Künstler-als-Kurator_Steuernagel_Ortner_Ausstellung_Kunstmuseum, Schloßsommer 2017, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Kunstmuseum

Der Künstler als Kurator

Werke der Städtischen Kunstsammlung
im Dialog mit Arbeiten von Renate Ortner und Christine Steuernagel

Eine Auswahl von Werken der Städtischen Kunstsammlung Paderborn wird im Dialog stehen mit Arbeiten zweier Paderborner Künstlerinnen: Renate Ortner und Christine Steuernagel sind eingeladen, nicht nur ihre eigenen künstlerischen Arbeiten zu präsentieren, sondern sich auch an der Gesamtkonzeption der Ausstellung zu beteiligen. Auf diese Weise werden hervorragende Werke der eigenen Sammlung noch einmal neu gesehen und mit aktuellen künstlerischen Positionen verknüpft. Zugleich wird die Bedeutung zeitgenössischer und regionaler Kunst bezeugt und das Kunstmuseum im Marstall präsentiert sich als lebendiger Ort zwischen Tradition und Zeitgeschehen.

Eröffnung der Ausstellung: 12. Mai 2017, 19.00 Uhr

Abb. 1: Christine Steuernagel, Lineare Strukturen V, 2011
Abb. 2: Renate Ortner, Wohin wohl?, 2017

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr

Eintritt: 2,50 €; erm. 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei
Eintritt mit Führung: 5 €

Veranstalter:
Kulturamt der Stadt Paderborn

Beginn
04. August 2017
Freitag

Ende
03. Oktober 2017
Dienstag

Ort
Naturkundemuseum im Marstall

Vogelfänger, Ausstellung, Naturkundemuseum, Schloßsommer 2017, Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Naturkundemuseum

Vogelfänger, Venntüten und Plaggenstecher

Natur und Landschaft vor 100 Jahren –
Bilder und Filme von Dr. Hermann Reichling (1890-1948)

Eine Ausstellung des LWL-Museumsamtes, die sich auf die Spuren des Naturfotografen und Pioniers des Naturschutzes Dr. Hermann Reichling (1890 – 1948) begibt. Die Fotosammlung ist ein Zeitdokument von besonderer Bedeutung. Auf mehr als 10.000 Glasplattenfotografien hat Reichling zwischen 1912 und 1948 das Leben und die Natur Westfalens, sowie des angrenzenden Nordwestdeutschlands dokumentiert. Einige ausgewählte Aufnahmen werden in dieser Wanderausstellung gezeigt, zusammen mit naturkundlichen Objekten aus Reichlings Zeit. Die Fotos dokumentieren, wie sehr sich die Landschaft seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts verändert hat.

Für Kinder und Jugendliche hat das Naturkundemuseum im Marstall wieder einen kostenlosen Rallyebogen erstellt.

Die Ausstellung wird am Freitag, den 4. August um 19 Uhr eröffnet. Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung ist frei.

Fotos: LWL-Medienzentrum für Westfalen

Öffnungszeiten:
täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr
Gruppen werden gebeten, ihren Besuch vorab telefonisch (Tel.: 05251/881052) anzukündigen.

Eintritt ins Museum:
2,50 €, ermäßigt 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei
 
Veranstalter: Naturkundemuseum im Marstall und LWL-Museumsamt

Beginn
09. September 2017
Samstag

Ende
04. Februar 2018
Sonntag

Ort
Kunstmuseum im Marstall

Ausstellung, Kunstmuseum, Schloßsommer, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Kunstmuseum

Was ich weiß,was ich schwarz…

Grafik, Objekt, Installation

Was ich weiß, was ich schwarz...
drucke, forme, zeichne, sehe – das steht im Kontrast zur Buntheit der Natur. Das Weglassen der Farbe ist ein Bruch mit der Wirklichkeit. Losgelöst vom Wert der Naturwahrheit, bietet die künstlerische Arbeit mit Schwarz und Weiß neue Möglichkeiten für eine individuelle und ausdrucksstarke Bildsprache. Weiß und Schwarz sind Licht und Dunkelheit. Damit beschreiben sie aber keinen Gegensatz, vielmehr müssen sie als die umfassendsten Elemente angesehen werden. Neben ihren kulturellen Zuschreibungen, wie Weiß für Leben und Schwarz für Tod, offenbaren sie im Kunstwerk eine reizvolle Ästhetik.
Die vor rund 100 Jahren in Deutschland entstandenen Holz- und Linolschnitte der expressionistischen Künstler haben nicht nur entscheidend zur Wiederbelebung der Grafik beigetragen, sondern können auch als Geburtsstunde einer radikal farbreduzierten Kunst betrachtet werden. Erstmalig erscheinen reines Schwarz und Weiß als wesentliche Ausdrucksträger. Es entstehen formstarke und flächige Werke, deren kraftvolle Linien sich behaupten und dem Betrachter mit Vehemenz ins Auge springen. Als Kern einer Ästhetik des 20. Jahrhunderts etabliert sich das Schwarz-Weiß bei Kunstschaffenden als beliebtes Gestaltungselement – nicht nur im Bereich der Druckgrafik. Die Sehgewohnheiten werden revolutioniert. Über ein Jahrhundert haben sich Generationen von Künstlern in unterschiedlichen Medien immer wieder mit Schwarz und Weiß auseinandergesetzt.
Neben Druckgrafiken von Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel, Max Pechstein u. a. m. werden Werke der jungen Künstlerinnen Daniela Bergschneider, Franca Brockmann, Susanne Hanus und Annabella Kalisch vorgestellt. Es zeigt sich, dass die Nichtfarben miteinander agieren, einprägsame Ausdrucksqualitäten hervorbringen und eine eigene Bildordnung von schlagartiger Präsenz schaffen.

Eröffnung der Ausstellung: 8. September 2017, 19.00 Uhr

Abb.: Georg Brandt, Mädchen, 1922

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr

Eintritt: 2,50 €; erm. 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei
Eintritt mit Führung: 5 €

Veranstalter:
Kulturamt der Stadt Paderborn

Beginn
13. Oktober 2017
Freitag

Ende
01. Januar 2018
Montag

Ort
Naturkundemuseum im Marstall

In und um Paderborn, Hobscheidt, Ausstellung, Naturkundemuseum, Schloßsommer 2017,  Schlosspark, Schloß Neuhaus, Paderborn

Sonderausstellung im Naturkundemuseum

In und um Paderborn

Die Mitglieder des  Fotokreises Paderborn haben sich ihre Heimatstadt für ein umfangreiches Projekt gewählt. Sie zeigen verschiedenste Bereiche der Stadt aus ungewöhnlichen Perspektiven und in subjektiver Betrachtungsweise – jenseits touristischer Ansichtskarten-Blickwinkel. Auch die vielfältigen naturnahen Bereiche im Stadtgebiet sind bei der Motivauswahl berücksichtigt worden.

Die Ausstellung wird am Freitag, den 13. Oktober um 19 Uhr eröffnet. Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung ist frei.

Fotos: Ernst Hobscheidt

Öffnungszeiten:
täglich, außer montags, 10 - 18 Uhr
Ausnahmen: 24., 25. und 31. Dezember geschlossen; 1. Januar erst ab 14 Uhr geöffnet
Gruppen werden gebeten, ihren Besuch vorab telefonisch (Tel.: 05251/881052) anzukündigen.

Eintritt ins Museum:
2,50 €, ermäßigt 2 €; Kinder bis 12 Jahre und Schulklassen frei

Veranstalter: Naturkundemuseum im Marstall und Fotokreis Paderborn